Steffi Mörtlbauer

Mensch & Sozialpädagogin
Seit einigen Jahren befinde ich mich nun in (m)einem persönlichen Wandlungsprozess und begleite diesen achtsam, bewusst, aktiv und liebevoll. Die Fragen die mich immer wieder beschäftigt: Warum war es (und ist es auch heute manchmal noch) schwer für mich, mich so zu zeigen wie ich wirklich bin? Die ehrliche Antwort: Ich habe Angst nicht „gut genug“ zu sein so wie ich bin. Deshalb verberge ich manchmal Teile von mir und mute mich damit niemanden zu. Ich schäme mich z.B. für meine Unsicherheit und meine Verletzlichkeit, denn ich befürchte deshalb abgelehnt zu werden. Deshalb habe ich mir (schon als Kind) eine Maske gebastelt, von der ich gedacht habe, dass sie so ist, wie alle mich sehen wollen und wie ich will, dass mich andere sehen. Und doch habe ich mich stets unwohl gefühlt. Irgendwas war nicht stimmig. Und auf Dauer war das echt anstrengend, mir nie zu erlauben ich selbst zu sein. Ich finde immer häufiger den Mut meine (Schutz)Maske abzulegen und ganz ich selbst zu sein. Dadurch hatte und habe ich wunderbare Erlebnisse und Begegnungen. Ich werde an- und ernst genommen. Und so schrumpfen die Angst und die Scham und der Mut und die Freude an authentischen Begegnungen wächst. An dieser Stelle: Danke an all die tollen Menschen, die ich um mich habe und die mich dabei auf ihre ganz eigene Art unterstützen (manchmal auch ganz unbewusst) 🙂 Ganz zentral in diesem Prozess war und ist für mich Verantwortung für mich zu übernehmen und achtsam mit mir und meinen Gefühlen umzugehen. Dazu gehört auch meine Gefühle, Emotionen, Empfindungen und Bedürfnisse wahrzunehmen, anzuerkennen und mitzuteilen. Und auch anderen die Verantwortung für ihre Gefühle zuzugestehen oder auch zurückzugeben. Denn für mich schafft ein kompetenter Umgang mit den eigenen Emotionen viel mehr Klarheit und Transparenz in der Beziehung und ist für mich deshalb der Schlüssel zu Vertrauen und wahrhaftigen Verbindungen. Lassen wir die Masken fallen und fangen an uns zu zeigen und gegenseitig zu sehen. Ich freue mich im Netzwerk auf authentische Begegnungen, auf echte Gefühle und darauf dies gemeinsam mit euch zu üben 🙂